Berlin

Am 07. und 08.11. fand der 15. Deutsche Wirtschaftsingenieurstag (DeWIT) in Berlin statt. Der Kongress stand dieses Jahr unter dem Motto „production, mobility and people”. Geladen waren neben den ordentlichen Mitgliedern auch jeweils 2 Vertreter der einzelnen Hochschulgruppen, von uns vertreten durch Paul Wenzlokat und Björn Stroh. Dem Kongresstag am 8.11. vorausgegangen war die Mitgliederversammlung des Dachverbands, auf der unter anderem der neue Vorstand gewählt wurde. Diese fand standesgemäß im „Rocket Tower“ am Checkpoint Charlie statt und wurde durch einen schönen Abendempfang über den Dächern Berlins abgerundet. Der Kongress selbst wurde dann in der beeindruckenden Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften abgehalten. Hier konnten die Teilnehmer spannenden Keynotes und Impulsvorträgen zum Thema Digitalisierung und Urbane Mobilität folgen. Gerade den wichtigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik zu begegnen war durchaus bemerkenswert. Am Nachmittag wurde das Programm von interessanten, parallel ablaufenden Workshops aufgelockert, sodass jeder seine eigenen Interessen verfolgen konnte. Abgerundet wurde der diesjährige DeWIT mit der Vorstellung der aktuellen Berufsbilduntersuchung des Studiengangs und der Verleihung der Graduation Awards – erstmalig dieses Jahr auch mit der Auszeichnung des Promotionspreises. 

Neben den spannenden Inputs zu aktuellsten Themenschwerpunkten war besonders der Austausch, sowohl mit anderen Studierenden, als auch mit ordentlichen Mitgliedern des Vereins und dem Vorstand eine tolle Erfahrung. Und natürlich kam auch die Abendunterhaltung mit einer Abschlussparty am Freitagabend nicht zu kurz. 

Die HG Dortmund bedankt sich für die tolle Organisation in Berlin und wir freuen uns schon auf den nächsten DeWIT in zwei Jahren!